inside.out – der neue Evaluationsbericht liegt vor

Der vorliegende Zwischenbericht gibt einen Überblick über die (Zwischen-)Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Projektes inside.out im Zeitraum von 04.2021–03.2022.

Im Anschluss an das erste Projektjahr, in welchem im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung eine Vielzahl an Themen und Fragestellungen angeschnitten wurden, zielte sie im zweiten Projektjahr darauf ab eine tiefergehende Analyse zu ermöglichen, indem der Fokus auf die Coachinginhalte des Projektes gelegt wurde.
Ergänzend dazu wurde eine Kontextualisierung des Arbeitsfeldes der Extremismusprävention vorgenommen, da das Projekt in diesem Förderbereich angesiedelt ist, allerdings auch darüberhinausgehende Tätigkeiten und Selbstbeschreibungen zu beobachten sind. In diesem Zusammenhang wurde u. a. das „entwicklungsorientierte Modell der Radikalisierung“ (vgl. Beelmann et. al. 2021) eingeführt und gemeinsam mit dem Projektteam reflektiert. Das diesbezügliche Vorgehen wird in Kapitel 2 dargelegt. Anschließend werden in Kapitel 3 die (ersten) Ergebnisse der Analysen der Coachinginhalte präsentiert. Bevor die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Coachinginhalte zwischen zwei Zielgruppen expliziert werden, wird außerdem das methodische Vorgehen dargestellt und ein Überblick über die einzelnen Coachingbausteine gegeben. Der Bericht endet mit einem Fazit und Ausblick für die Wissenschaftliche Begleitung für das kommende Projektjahr.

Zwischenbericht EVALUATION inside.out, Mai 2022, PDF-Dokument

Zwischenbericht der Wissenschaftlichen Begleitung des Projektes „inside.out“ Anne Selby, Wissenschaftliche Mitarbeitern Berlin, März 2022

zuletzt aktualisiert: 12. Juli 2022
Top