Neues Projekt inside.out

Im März 2020 haben wir ein neues Projekt an den Start gebracht: Das Projekt inside.out.

inside.out baut auf den Erfahrungen der Projekte Präfix R und Präfix R plus auf und nutzt das Wissen, das wir in der insgesamt fünfjährigen Modellprojektphase über die Wirkmechanismen der durchgeführten Elterncoachings erworben haben.
Mehr Information . . .

Impressionen vom Fachtag am 15.11.19 „Ob sich die Zeit nachholen lässt?“

Wir hielten Rückschau auf 5 Jahre Präfix R, Meggi Khan stellte die Evaluationsergebnisse vor und zum Thema wie Bindung gelingt und ob Bindungserfahrungen noch korrigiert oder „nachgeholt“ werden können sprachen Dr. Karin Grossmann und Prof. Klaus Grossmann. Nachmittags Workshops zum genderreflektierten Ansatz im Coaching und zu praxiserprobten systemisch-lösungsorientierten Methoden – ein anregender Tag mit spannenden Diskussionen. Danke an alle, die da waren und mitdiskutierten und an alle, die im Hintergrund die Organisation managten! Weiterlesen „Impressionen vom Fachtag am 15.11.19 „Ob sich die Zeit nachholen lässt?““

Die Evaluation des Modellprojekts Präfix R ist erschienen

Der vorliegende Abschlussbericht dokumentiert die wissenschaftliche Begleitung der dreijährigen Modellprojektphase von Präfix R – Coaching für Eltern in Haft. Durchgeführt wurde die Evaluation von Camino – Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH. Im Zeitraum von Januar 2015 bis Dezember 2017 wurde das Coaching-Angebot für inhaftierte Mütter und Väter vom ifgg in Kooperation mit VPN, Violence Prevention Network e.V., in fünf Justizvollzugsanstalten in Brandenburg und Sachsen erprobt und kontinuierlich weiterentwickelt. Hier geht’s zur Evaluation Praefix-R. Weiterlesen „Die Evaluation des Modellprojekts Präfix R ist erschienen“

Eltern hinter Gittern

In diesem Artikel wird die Konzeption des Präfix R®-Coachings für Eltern in Haft anhand von (anonymisierten) Falldarstellungen nachvollziehbar dargestellt. Coaches und Teilnehmende kommen zu Wort und sprechen zu den Fragen, die den Teilnehmenden am meisten unter den Nägeln brennen. Autorinnen: Uli Streib-Brzič und Sabine Zschüttig – veröffentlicht in: ‚Gehirn & Geist‘ Ausgabe 1/2018.
Hier geht’s zum Artikel

Top