Aktuelles

Fachtag am 8.11.2024: Eltern haften für ihre Kinder

Sehr geehrte Kolleg_innen,

am Freitag, 8. November 2024 teilen wir unsere Praxiserfahrungen, die wir im Rahmen des fünfjährigen Modellprojekts ‚inside.out – Elterncoaching im Kontext Haft‘ generiert haben. Dazu erwarten wir zwei spannende Inputs von Prof. Dr. Mechthild Bereswill und Prof. Dr. Friedrich Lösel, beide mit langjähriger Forschungsexpertise in diesem Bereich.

Merken Sie sich den Tag gerne vor, die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Das Programm folgt, sobald es fertig ausgearbeitet ist und dann gibt es auch den Link zur Anmeldung. Die Veranstaltung findet im Centre Monbijou, Berlin-Mitte im Zeitraum von 09:00 – 16:00 Uhr statt.

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Uli Streib-Brzič & Lars Schäfer, Yvonne Brabender, Fabienne Prell & das inside.out Team




TESYA®digital update – Einladung zum Fachgespräch TESYA®#online

Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein sich mit uns über Erfahrungen mit dem Einsatz von Online-Tools in der Beratungspraxis, insbesondere von Trainings und Coachings im Einzelsetting, auszutauschen – am Donnerstag 29.Juni 2023 /10:00-13:00h per zoom!

Weiterlesen „TESYA®digital update – Einladung zum Fachgespräch TESYA®#online“


Ausbildung zum_zur TESYA®-Antigewalttrainer_in, Durchgang 2024

Die nächste TESYA®-Trainer_innen-Qualifizierung startet im startet im April/Mai 2024.

Die Qualifizierung zum_zur Antigewalttrainer_in richtet sich an:

Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit, Sozialpädagog_innen, Erzieher_innen, Psycholog_innen sowie Lehrer_innen und Schulsozialarbeiter_innen,

  • die sich in ihrer Arbeit mit aggressiv handelnden Kindern und Jugendlichen professionalisieren wollen,
  • für einen Jugendhilfeträger, die Schule oder die Jugendgerichtshilfe als Antigewalttrainer_in arbeiten möchten
  • die ein Antigewalttraining suchen, das auf einem systemisch-lösungsorientierten Ansatz basiert
  • bewusst auf Elemente harter Konfrontation verzichtet, damit intrinsische Motivation entstehen kann, die Veränderung möglich macht
  • eine gendersensible Perspektive beinhaltet
  • Erfahrungen Jugendlicher mit Migrationsgeschichte einbezieht
  • und durch den Einsatz analoger Techniken auch Kinder und Jugendliche anspricht, die weniger kognitiv zugänglich sind.

Weiterlesen „Ausbildung zum_zur TESYA®-Antigewalttrainer_in, Durchgang 2024″


TESYA® digital – update

TESYA® goes online! Seit letzten Sommer sind wir dabei, unsere Methodensammlung für digitale Sitzungen zu systematisieren, geeignete Tools zu finden, um die Vielfalt an kreativen Zugängen, die unsere Arbeit ausmacht und: so besonders macht, auch in Videositzungen bieten zu können. Seit kurzem probieren wir dies in der Praxis aus – und stellen fest: es klappt es ziemlich gut! Das melden uns auch unsere jugendlichen Klient_innen zurück.

Schon mal zum Vormerken: im Juni findet das Fachgespräch TESYA® #online statt. Wir stellen unsere Ergebnisse vor: das was gut funktioniert und wir weitermachen werden und auch das, was wir verworfen haben.

am Donnerstag 29.Juni 2023 /10:00-13:00h per zoom! Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung sind ab sofort möglich: bagel@ifgg-berlin.de

Das Projekt TESYA® digital wird realisiert über eine Förderung der



inside.out – Qualifizierung zum_ zur Elterncoach im Kontext von Inhaftierung

Die Qualifizierung zum inside-out-Elterncoach richtet sich an: Sozialpädagog_innen, Psycholog_innen, Therapeut_innen, Erzieher_innen, die

  • die Situation von inhaftierten Eltern und die Auswirkungen auf ihre Kinder besser verstehen möchten,
  • einen in der Praxis erprobten systemisch-lösungsorientierten Ansatz kennenlernen möchten, der auch eine genderreflektierende intersektionale Perspektive einbezieht,
  • nach geeigneten Methoden suchen, die sich als best practice erwiesen haben,
  • die sich in dem Themenfeld professionalisieren möchten und die Idee haben, den Bereich Elterncoaching in Haft als Angebot ihres Trägers zu etablieren.

Weiterlesen „inside.out – Qualifizierung zum_ zur Elterncoach im Kontext von Inhaftierung“



Präfix R®Brandenburg in der JVA Luckau-Duben

Das Projekt Präfix R® Brandenburg startete mit dem Angebot eines Elterncoachings für inhaftierte Mütter in der JVA Luckau-Duben im August 2022. Realisiert wird dieses Projekt im Rahmen des Projektverbunds HSI-Haftvermeidung durch Soziale Integration durch die Förderung des Landes Brandenburg sowie des Europäischen Sozialfonds. Weiterlesen „Präfix R®Brandenburg in der JVA Luckau-Duben“


Top